© LAG Main4Eck
© LAG Main4Eck
© LAG Main4Eck
© LAG Main4Eck
© LAG Main4Eck
© LAG Main4Eck

Wasserwerk Aschaffenburg

Bushaltestelle "Nilkheim Am Welzbach"
12 Min. zur Haltestelle

Du möchtest mehr zur Trinkwasseraufbereitung lernen und erfahren, wie das Wasserwerk in Aschaffenburg funktioniert? Dann bist du bei dieser Führung genau richtig!

Führung Wasserwerk

Bei einer Führung durch das Wasserwerk kannst du lernen, woher das Aschaffenburger Wasser stammt, wie es gefördert, aufbereitet und wohin es verteilt wird. Dort gibt es eine Aufbereitungsstufe der biologischen Nitratentfernung, die in dieser Größenordnung in Deutschland einmalig ist.

Diese kostenlose Führung wird von der Aschaffenburger Versorgungs-GmbH angeboten und ist nur nach vorheriger Rücksprache möglich. Die Stadtwerke benötigen zur Planung und Terminierung vier Wochen Vorlaufzeit. Der Rundgang dauert ca. 1,5 Stunden und eignet sich vor allem für Klassen ab der 4.bis in die 10. Jahrgangsstufe, aber auch für die Oberstufe und berufliche Schulen.

Die Gruppengröße sollte 25 Personen nicht übersteigen, da sonst eine verständliche Übermittlung nicht mehr gewährleistet ist. Bei Schulklassen müssen zwei Begleitpersonen gestellt werden (z.B. Eltern oder Lehrkräfte). 

Wasserwerk Aschaffenburg

Seit 1906 gibt es eine öffentliche Wasserversorgung für die Stadt Aschaffenburg aus dem Wasserversorgungsgebiet Schanzbuckel an der Niedernberger Straße im Stadtteil Nilkheim. Das alte Wasserwerk wurde 1949 neu gebaut. Seit dem Jahr 2000 ist das neue Wasserwerk mit einer aufwändigen Aufbereitungstechnik in Betrieb. Das Wasserwerk der Aschaffenburger Versorgungs-GmbH (AVG), eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke, liefert Trinkwasser bester Qualität.

Mit dem neuen Wasserwerk hat die AVG rund 44 Millionen € zur langfristigen Sicherung der Wasserqualität investiert – eine Investition, von der jeder Bürger profitiert. Ganz direkt. Mit jedem Schluck Wasser, den er trinkt. 

Das Wasserwerk versorgt die Stadt Aschaffenburg mit seinen 69.000 Einwohnern komplett – mit einer jährlichen Gesamtwassermenge von 4,2 Millionen m³. Das entspricht ca. 60% der jährlichen Gesamtleistung der Aufbereitungsanlage. 

Stadtwerke Aschaffenburg

Die Stadtwerke Aschaffenburg sind verantwortlich für Dinge wie Trinkwasser, Strom und Gas, aber auch den öffentlichen Nahverkehr, Recyclinghöfe oder die Müllabfuhr. Aber auch die Eissporthalle sowie Hallen- und Freibad werden von den Stadtwerken betreut. Sie bestehen aus den Organisationsbereichen der kommunalen Dienstleitungen, der Aschaffenburger Versorgungs-GmbH, der Stadtwerke Aschaffenburg Verkehrs-GmbH und der Aschaffenburger Bäder und Eissporthallen GmbH. Weitere Informationen zu den Stadtwerken finden Sie hier.