Klettere im Spinnennetz auf der Sonnenwiese © Markt Sulzbach
Auf dem Trommelplatz kannst du eigene Waldmusik machen © Markt Sulzbach
Balanciere über die Schlucht © Markt Sulzbach
© LAG Main4Eck
© LAG Main4Eck
Sperli zeigt dir wo es hingeht © LAG Main4Eck
Klettere im Spinnennetz auf der Sonnenwiese © Markt Sulzbach
Auf dem Trommelplatz kannst du eigene Waldmusik machen © Markt Sulzbach
Balanciere über die Schlucht © Markt Sulzbach
© LAG Main4Eck
© LAG Main4Eck
Sperli zeigt dir wo es hingeht © LAG Main4Eck

Walderlebnispfad Hutmannswald

1 Min. Fußweg
10 Min. zur Haltestelle
30 Min. zum Bahnhof

Der Hutmannswald will den Besuchern für die vielen kleinen Wunder unseres Waldes die Augen öffnen. Nimm dir etwas Zeit und entdecke links und rechts des Weges jede Menge kleiner „Sensationen“ der Natur. An 9 Stationen kannst du aktiv werden und so die Zusammenhänge in der Natur selbst erleben. Dazwischen gibt es zahlreiche Informationen über die Tier- und Pflanzenwelt im Sulzbacher Wald.

Der Erlebnispfad Hutmannswald lädt dich zu einer abwechslungsreicher Rundwanderung von ca. 3,5 Kilometer ein, bei dem du spielerisch etwas über die Natur und seine Bewohner erfährst. Der Pfad beginnt am Parkplatz des Schützenhauses in Sulzbach und führt durch den Sulzbacher Gemeindewald. Teilweise sind die Wege geschottert, teilweise führt der Pfad auf naturbelassenen Waldwegen.

Für den Weg benötigst du ca. 2 bis 3 Stunden. Sperli, der kleine Sperlingskauz, der im Sulzbacher Wald zu Hause ist, führt dir den Weg und zeigt dir, was du alles unternehmen und entdecken kannst. Der Pfad führt vorbei an tollen Mitmachstationen für Kinder, die zum Lernen und Spaß haben einladen. Egal ob du über die Brücke über die Schlucht läufst, im Spinnennetz kletterst oder auf dem Trommelplatz Musik machst – hier wird dir nicht langweilig!

Streckenverlauf

Beim Barfußpfad am Anfang der Waldwanderung erfährst du, wie sich der Waldboden bei unterschiedlichen Untergründen anfühlt. Anders als die Gänse solltest du das aber lieber nur bei warmem Wetter machen. Weiter geht es auf die Sonnenwiese, einer sonnendurchfluteten Lichtung, wo du ein in einem Spinnennetz klettern kannst. Dort siehst du viele besondere Tiere und Pflanzen, die hier ihren Lebensraum haben. Entlang des Weges lernst du außerdem, wie man das Alter eines Baumes messen kannst oder wie man die Höhe eines Baumes misst, ohne ihn umzusägen. Vom Hochsitz aus kannst du auf die Pirsch gehen, also Waldtiere beobachten und ihre Spuren lesen. Hier kannst du auch ein eigenes Können testen: kannst du weiter springen als der Fuchs? Probiere es aus! Weiter geht es über die Waldschlucht, wo du über die Brücke balancieren und deinen Gleichgewichtssinn erproben kannst. Kraxle wie ein Bergsteiger auf dem Felsenmeer oder lass dich vom Elfengarten verzaubern. Auf dem Trommelplatz kannst du mit Waldinstrumenten mal eine ganz andere Musik machen. Beim Fuchsbau warten vielerlei Informationen rund um den Fuchs auf dich und natürlich kannst du den „Fuchsbau“ erkunden.

Wenn du nach so viel Toben etwas müde wirst, laden sich gemütliche Plätze zum Rasten ein.