Museum Ausstellung © Schifffahrts- und Schiffbaumuseum
Museum © Schifffahrts- und Schiffbaumuseum
Schifferstand © Schifffahrts- und Schiffbaumuseum
Museum Ausstellung © Schifffahrts- und Schiffbaumuseum
Museum © Schifffahrts- und Schiffbaumuseum
Schifferstand © Schifffahrts- und Schiffbaumuseum

Schifffahrts- und Schiffbaumuseum Wörth a. Main

1 Min. Fußweg
Bahnhof Wörth am Main
1 Min. zur Haltestelle
5 Min. zum Bahnhof

Das Museum dokumentiert die Entwicklung der Schifffahrt und des Schiffbaus insbesondere im Bereich des Untermains in den wesentlichen historischen Entwicklungslinien. Der Fahrstand eines modernen Binnenschiffs ist das Highlight der Ausstellung. Hier können sich jung und alt selbst wie ein Kapitän fühlen.

Das überregional bedeutsame Museum dokumentiert die Entwicklung der Schifffahrt und des Schiffbaus insbesondere im Bereich des Untermains in den wesentlichen historischen Entwicklungslinien.

In einem Nebenraum findet der Besucher das Original einer historischen Nagelschmiede und kann sich über die Fischerei und den Fischbestand im Main informieren.

Die Schifffahrt auf dem Main geht bis in die Römerzeit zurück. Als Außenstelle des Museums ist im Bürgerhaus eine Dauerausstellung über die Römer in Wörth eingerichtet, die während der Öffnungszeiten des Schifffahrts- und Schiffbaumuseums oder nach Absprache mit der Stadtverwaltung besichtigt werden kann. Funde aus den römischen Kastellen bei Wörth, die virtuelle Rekonstruktion des Wörther Kastells, das Modell eines Kastells, eine Dia-Schau und zwei Dioramen lassen die Römerzeit lebendig werden.

Die Dauerausstellung im „Oberen Tor“ von Wörth am Main zum Thema: "Hochwasser der vergangenen Hochwasser der Jahrhunderte - Hochwasserschutz heute", zeigt Bilder und Videos der letzten großen Hochwasser aus den 70-er Jahren.