Wasser erleben © SLH Hobbach
Die Umweltschule Unterfranken in Hobbach © Klaus Heller
Labor © Klaus Heller
Malaktion © SLH Hobbach
Wasserschule in der Scheune © Klaus Heller
Wasser erleben © SLH Hobbach
Die Umweltschule Unterfranken in Hobbach © Klaus Heller
Labor © Klaus Heller
Malaktion © SLH Hobbach
Wasserschule in der Scheune © Klaus Heller

Roland-Eller-Umweltzentrum

5 Min. Fußweg
Haltestelle Neuhammer (Linie 40) oder Haltestelle Schullandheim (Linie 64)
5 Min. zur Haltestelle

Das Roland-Eller-Umweltzentrum im Schullandheim Hobbach bietet ein umfassendes Angebot zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung. Hier können Schulklassen und Gruppen unterschiedlichste Themengebiete entdecken. Diese reichen von Lernwerkstätten zum Thema Wasser (Wasserkreislauf, Wasser-Experimenten, Weg des Abwassers, etc.), Biodiversität (Leben im Boden, Leben im und am Bach o.ä.) über Artenschutz (Fledermäuse, Welt der Insekten, etc.) bis hin zu Ressourcen-Nutzung und Konsum (Papierherstellung, Kerzenwerkstatt, Wollverarbeitung, etc.).

Roland-Eller-Umweltzentrum

Das Umweltzentrum ist an das Schullandheim Hobbach angeschlossen. Der Lernort bringt die Ziele der Themenkomplexe „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und Agenda 2030 auf greifbare und praxisorientierte Weise näher. Die Bildung findet in Hobbach im Einklang von Menschen, Naturerlebnis und Gemeinschaft statt. Zielgruppe sind neben Schulklassen zwischen der 2. und 8. Jahrgangsstufe auch Multiplikatoren-Gruppen. Die Schwerpunkte im Umweltzentrum liegen auf der Wasserschule und diversen Umweltprojekten. Ziel ist es das Bewusstsein für Biodiversität und den verantwortungsbewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen zu fördern.

Wasserschule

Ein Teilbereich ist die „Stationäre Wasserschule“ im Schullandheim Hobbach. Dort kann man sich auf vielfältige Art und Weise mit dem Thema Wasser auseinanderzusetzen. Sie ist Bestandteil der Aktion Grundwasserschutz der Regierung von Unterfranken.

Umweltprojekte

Außerdem gibt es weitere Umweltprojekte im Umweltzentrum. Thematisch reichen die Inhalte von Ernährung bis hin zur Walderkundung. Konzipiert sind die verschiedenen Einheiten für eine Halbtages-Aktion und dauern jeweils ca. 2 bis 3 Stunden. Sie werden in der Regel von Mitarbeiter*innen des Umweltzentrums betreut oder angeleitet.

Weitere Informationen und Information zum Anfragen eines Umweltprojekts findest du hier: https://www.swu-online.de/schullandheim/unterfranken/hobbach/umweltzentrum/umweltprojekte/

Kerzenwerkstatt

In der Kerzenwerkstatt kannst du das Arbeiten mit dem Naturmaterial Bienenwachs erlernen. Nach einer ausführlichen Anleitung sammelst du Erfahrungen in den verschiedenen Techniken der Kerzenherstellung. Neben dem Rollen werden Kerzen gegossen und gezogen. Die produzierten Kerzen können als wunderschöne Erinnerung mitgenommen werden.
Im dazugehörigen Theorieblock lässt sich im Freiland oder bei schlechtem Wetter medial vermittelt viel Wissenswertes über das Sozialleben der Bienen, ihre Orientierungsfähigkeit, die Grundzüge der Bienenhaltung und Gefährdungen der Bienen erfahren. Infotafeln im Außenbereich informieren über die Nützlichkeit und die Produkte der Honigbiene und ein Bienenquiz oder eine Malaktion runden das Programm ab.

Naturerfahrungsspiele

Hobbach bietet mit seiner Lage im Naturpark Spessart eine großartige Möglichkeit in die Natur zu gehen. Die naturräumliche Ausstattung mit Streuobstwiesen, Gewässern und ausgedehnten Laubwäldern ist die ideale Grundlage für das unmittelbare Naturerlebnis. Das Erleben dieser Mittelgebirgslandschaft und die spielerische Naturerfahrung im Rahmen von Exkursionen, Spaziergängen und LandArt-Aktivitäten sprechen alle Sinne an und wecken Freude und Interesse an der Natur.
Sammelspiele wie „Das große Suchen“ regen zum genauen Hinschauen an. Bei „Einem Baum begegnen“ wird Natur im wahrsten Sinne des Wortes „begriffen“. Tierrätsel vermitteln spielerisch Wissenswertes über Pflanzen und Tiere oder regen die Fantasie an. Bewegungsspiele wie „Eulen und Krähen“ laden zum Austoben ein.